Frei.Wild rockt das Schleizer Dreieck

Die Symbiose aus Motorsport und Open Air fand bei der Rock´n Race German TT Veranstaltung auf dem Schleizer Dreieck am Samstagabend mit dem Auftritt von Frei.Wild ihren absoluten Höhepunkt. Knapp 6000 Menschen bevölkerten das Veranstaltungsgelände direkt an der legendären Rennstrecke und ließen sich von den Deutsch-Rockern zwei Stunden lang ordentlich beschallen. Die beiden Vorbands Antitoxin und Stahlchor sorgten bereits vor dem Auftritt des Südtirolers Hauptacts für ein aufgelockertes Open Air Flair. Auch ein Regenguss zu später Stunde konnte der tanzwütigen Stimmung kein Abbruch nehmen.

Frei.Wild beim Rock´n Race am Schleizer Dreieck

Aber nicht nur die Motorsportler frönten den Musikgenuss. Auch die Rocker nutzten die Möglichkeit, um sich im Fahrerlager auf eher ungewohnten Terrain genauer umzuschauen. Gemeinsam wurde der Campingsplatz von den Motorsportfans und den Frei.Wild-Sympathisanten in Beschlag genommen. Auch die Tribünen am Buchhübel erwiesen sich an beiden Tagen als gut gefüllt. Viele Frei.Wild-Fans verfolgten mit großem Interesse das laufende Renngeschehen auf dem Schleizer Dreieck.

Mit dem Aufbau des Veranstaltungsgeländes waren seit Mittwoch durchgängig bis in die Nacht rund 20 Leute beschäftigt. Der Rückbau ist bis Dienstag geplant. Rund 140 Security-Mitarbeiter sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Events in unmittelbarer Nähe zum Heinrichsruher Palais.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.