Die Drifter sind zurück am Schleizer Dreieck

Fetter Motorensound, qualmende Reifen und irrwitzige Kurvenradien – die Drifter kehren an das Schleizer Dreieck zurück.

Am 30. Juni jagen die „Quertreiber“ mit ihren spektakulären Fahrzeugen, die bis zu 800 PS unter der Haube haben, wieder um den Buchhübel. „2015 wurde erstmals ein sehr erfolgreiches Driftevent auf dem Dreieck veranstaltet. Daran wollen wir jetzt gerne anknüpfen“, erklären die beiden Organisatoren Martin Montag von Drift United und Johannes Schuler, der mit seiner Firma funtracks.de regelmäßig Drifttrainings auf dem Schleizer Dreieck anbietet. „Dieses Event ist als eine sechs Stunden Fun-Competition ausgelegt. Wir wollen zunächst keinen Wettbewerb im eigentlichen Sinne veranstalten. Aber dem Spektakel wird das keinen Abbruch geben, denn einige der bekanntesten und erfolgreichsten Fahrer Deutschlands und zahlreiche ausländische Piloten haben ihr Kommen bereits zugesagt. Am Ende des Tages sollen die spektakulärsten Driftkünstler gekürt werden.“

Mit am Start wird auch der Schleizer Andy Wischnewski sein, dessen Garage sich direkt an der Strecke befindet. „Für mich ist das natürlich wieder etwas ganz Besonderes vor meiner Haustüre zu starten. Zumal es auch noch mein erster Auftritt in neuem Design sein wird“, freut sich der 22-Jährige schon jetzt riesig.

Mit am Start – der Schleizer Driftkünstler Andy Wischnewski

Die Verunstaltung soll keineswegs eine einmalige Sache werden. „Der Automobilrennsport hat auf dem Dreieck eine lange Tradition. Die wollen wir mit unserer Facette des Sportes gerne aufrechterhalten und planen daher langfristig hier in Schleiz. Das Potenzial ist auf alle Fälle vorhanden“, zeigt sich Johannes Schuler ehrgeizig.

Das diesjährige Driftfestival soll ein Fest für die gesamte Familie mit reichlich Aktion werden. Das Fahrerlager ist natürlich für jedermann zugänglich. Die Piloten werden dort Rede und Antwort stehen und die Technik kann bestaunt werden. Kinder können sich auf einer Hüpfburg austoben oder mit dem Kinderquad Runden drehen. Wer waghalsig genug ist, darf auch auf dem Beifahrerplatz eines der Boliden Platz nehmen. Mit einer Spendenaktion wird der Kindergarten und dem Heimatverein Oberböhmsdorf bedacht werden. Es ist also alles angerichtet für einen spektakulären Tag am Schleizer Dreieck für Jung und Alt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 7 =