Drifter unterstützen Kindergarten und Jugendklub

Die Organisatoren des Driftfestivals, welches am vergangenen Wochenende auf einem Teilstück des Schleizer Dreieckes erfolgreich über die Bühne ging, weilten unter der Woche erneut in Oberböhmsdorf. Diesmal allerdings in einer besonderen Mission. Im Gepäck hatten Martin Montag und Johannes Schuler zwei dicke Spendenschecks, die einen neuen Besitzer suchten. „Wir wollten gerne etwas an die hiesige Region zurückgeben und haben uns im Vorfeld unserer Veranstaltung Gedanken gemacht, wie wir dies effektiv gestalten können“, erklärte Johannes Schuler. „Unsere Drifttaxis haben sich großer Beliebtheit erfreut und sind den ganzen Tag gerollt. Dabei kam ein ordentlicher Betrag zusammen, den wir nochmals auf 2000 Euro aufgerundet haben. Die Summe überlassen wir jeweils zur Hälfte dem ortsansässigen DRK-Kindergarten und dem Jugendklub Oberböhmsdorf.“

Zu den Mitgliedern des Jugendklubs pflegen die Veranstalter des Driftevents eine ganz enge Beziehung. „Die Jungs und Mädels haben uns beim Aufbau und am Renntag bei der Einweisung auf den Parkplätzen geholfen. Da lag es auf der Hand den Jugendklub zu unterstützen, zumal sie in naher Zukunft einiges vorhaben“, freute sich Johannes Schuler über den Verwendungszweck des Geldes. Der Jugendklub findet Anfang August in einem Raum im Sportgebäude im Fahrerlager übergangsweise ein neues Zuhause. Da kommt der Geldsegen natürlich gerade nicht ungelegen. Für die 80 Kinder der DRK-Kindertagesstätte „Pfiffikus“ soll die runde Summe in ein neues Sonnensegel investiert werden. Der ebenfalls bei der Scheckübergabe anwesende Schleizer Bürgermeister Marko Bias war von der Einstellung der Veranstalter natürlich positiv eingenommen. „Solche Aktionen erhöhen selbstredend die Akzeptanz einer jeder Veranstaltung auf dem Schleizer Dreieck.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 11 =