Fußball, Party und Autogramme

Auch abseits der Rennstrecke wird es beim 84. Int. ADAC Schleizer Dreieckrennen wieder vier Tage lang viel zu erleben geben. Während die Campingplätze bekanntlich schon zu Beginn der Rennwoche von den ersten Fans besiedelt werden, geht das offizielle Rahmenprogramm bereits am Donnerstagabend mit der nun schon traditionellen Fahrervorstellung im Festzelt direkt im Fahrerlager los. In kurzen Interviews wird Moderator Achim Strauss einheimische Piloten und Spitzenfahrer aller Klassen vor das Mikro holen und mit ihnen gemeinsam auf das anstehende Rennwochenende blicken. Los geht es hier wie in den vergangenen Jahren 19 Uhr. Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. Einen Tag später findet nach Abschluss der Trainingssitzungen aller Klassen direkt auf dem Fußballplatz im Fahrerlager das Fußballturnier für Fahrer, Fans, Helfer und Streckenposten sowie Mechaniker statt. Nach nunmehr bereits über zehn Jahren Tradition liegen die ersten Anmeldungen bei Organisator Achim Strauss bereits vor. Gespielt wird dabei wieder auf Kleinfeld in kurzen Spielen von jeweils 10 Minuten mit fünf Feldspielern und einem Torhüter. Anpfiff ist wie üblich 18:30 Uhr. Fast zeitgleich wird eine weitere „Kultveranstaltung“ im Fahrerlager durchgeführt – „der lange Tisch der Seitenwagen“. Hier wird an einer langen Tafel gemütlich bei Speis und Trank philosophiert, der Trainingstag ausgewertet und das typische Flair von Schleiz für jedermann erlebbar gemacht. Der Tag kann anschließend bei Musik und dem einen oder anderen Getränk in den Festzelten im Fahrerlager und auf dem Buchhübel ausklingen. Jeweils die Tagesschnellsten der Qualitrainings und der ersten Rennen am Samstag finden sich zur legendären „Pole-Setter-Party“ am frühen Abend am Buchhübel ein. Das Streckensprecher Duo Achim Strauss und Bernd Fulk werden somit in einem wie immer vollen Festzelt für einen stimmungsvollen Auftakt in die Partynacht sorgen. An gleicher Stelle kann dann die Nacht zum Tag gemacht werden, bis tief in die Nacht an den Imbissständen geschlemmt werden, Cocktails und andere Getränke zu sich genommen werden und gefeiert werden. Jeweils in der Mittagspause am Samstag und Sonntag sowie zwischen den Rennen und Trainings erleben die Zuschauer zudem Autogrammstunden mit nahezu allen Fahrern der Top-Klassen. Außerdem finden die Besucher im Fahrerlager, unweit des Cateringzeltes im Sportgebäude, die Sonderausstellung „60 Jahre MSC Schleizer Dreieck e.V. im ADAC“. Das Besondere an der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft sowie den Events am Schleizer Dreieck ist seit jeher, dass man als Besucher mit seiner Eintrittskarte Zugang zu den Tribünen, dem Zeltplätzen, den Naturtribünen und Zuschauerbereichen rund um die Strecke aber auch zum Fahrerlager hat. Dort kann man den Fahrern und Teams einmal direkt über die Schultern schauen und die Atmosphäre professionellen Rennsports aufsaugen. Tickets gibt es ab sofort in allen bekannten Vorverkaufsstellen – Motorradbekleidung Hartelt und in der „Alten Münze“ in Schleiz, in allen Filialen der Kreissparkasse Saale-Orla sowie online im Ticketshop Thüringen, den Geschäftsstellen der Mediengruppe Thüringen sowie direkt beim Veranstalter unter msc-schleizer-dreieck.de

IDM – Zeitplan

Pressetext: MSC Schleizer Dreieck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 + 6 =