Thüringer Motorsport Meeting am Wochenende – Update

Unglaubliche 26 Formelfahrzeuge der ehemaligen Klasse B8  – später Formel Easter – werden am kommenden Wochenende das Schleizer Dreieck wieder einmal unter die Räder nehmen. Damit übertrifft das Starterfeld so manches der aktiven Zeit dieser Klasse! Pilotiert werden etliche der in den 70er und 80er Jahren gebauten Rennautos von den Fahrern, die mit ihnen damals schon die DDR-Meisterschaft bzw. den Pokal der sozialistischen Länder austrugen. Gehofft hatte der Veranstalter lange auf die Teilnahme von Heiner Lindner, dem wohl bekanntesten Fahrer dieser Klasse. Leider lässt es seine Gesundheit im Moment nicht zu, selbst ins Lenkrad zu greifen. Aber mit Heinz Siegert, Werner Juppe, Gerhard Friedrich und viele weiteren geht ein guter Teil der Besten ihrer Zeit auf die Strecke.

Mit 32 Tourenwagen ist auch die Klasse A1300 sehr gut besetzt. Die Hauptlast tragen die Ladas und die Trabants, bewundert werden dürfen aber auch Wartburg, Skoda, Polski Fiat und der legendäre Mücke-Zastava, am Wochenende gesteuert von Urgestein Manfred Glöckner.  Auf der Motorradseite sieht es nicht anders aus: 31 ehemalige Werks- und Eigenbaurennmaschinen von MZ und ihre japanischen Markengegner aus dem Hause versammeln sich. Mit dabei so klangvolle Namen der Geschichte des Rennsports wie Heinz Rosner und Gerold Meißner. Auch die IHRO bietet mit rund 30 ehemaligen Grand Prix- Modellen Leckerbissen für Auge und Ohr.

Im Rahmenprogramm fahren Mercedes Flügeltürer und Kompressor-Motorräder aus den 30er Jahren neben den modernen Maschinen der japanischen und deutschen Superbike-Hersteller im Thüringer Motorrad Pokal. Eine kleine Händlermeile und verschiedene Ausstellungsflächen bieten weitere Unterhaltung. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, aber das überrascht in Thüringen wohl niemanden. Moderiert wird die Veranstaltung von einer weiteren Legende – Ex-GP-Moderator Bernd Fulk wird, wie schon in alten Tagen zum Mikrophon greifen.
Genug zu sehen und zu erleben für einen Familienausflug. Unterstützend dürfte wirken, dass die Ticketpreise sehr moderat gehalten sind. 10 EUR für ein Tagesticket ist sehr überschaubar.

Zeitplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.