Neuer Belag ist aufgebracht!

Aufatmen beim Geschäftsführer der Betreibergesellschaft und den zahlreichen Veranstaltern auf dem Schleizer Dreieck. Mit der Asphaltierung der Kreisstraße K552 zwischen Schleiz und Oberböhmsdorf – sie vor wenigen Tagen vollzogen wurden – steht dem Rennbetrieb auch zukünftig nichts mehr im Weg. „Beim alten Asphalt war die Deckschicht defekt, einen weiteren Frost hätte sie nicht ohne schwerwiegende Folgen überstanden. Aus diesem Grund sind wir dem Land Thüringen und dem Landkreis Saale-Orla äußert dankbar, dass sie diese Baumaßnahme ermöglichten. Dies erleichtert uns die Planung für das kommende Jahr ungemein“, sagt Michael Dangrieß, der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft. Gleichzeitig wurde dazu die Trinkwasserleitung zwischen dem Buchhübel und der Stadt Schleiz erneuert. Im Übrigen letztmalig wurde dieser Streckenabschnitt im April 2005 ausgebessert. Die 16 Jahre gingen nicht spurlos an dem Belag vorbei. Insbesondere das Öffnen des Belags kurz vor der „Sandgrube“ (kurz vor dem Stadteingang) war nicht förderlich für den Rennbetrieb.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.