Die Weichen für die Zukunft sind gestellt

Im Umfeld des Schleizer Dreiecks tut sich etwas! Nach dem Auftragen des neuen Streckenbelags zwischen Oberböhmsdorf und Ortseingang Schleiz wird bis zur Festwoche „100 Jahre Schleizer Dreieck“ ein Caravanstellplatz und ein Sozial- und Verwaltungsgebäude im alten Fahrerlager der Rennstrecke entstehen. Der Thüringer Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee übergab vor wenigen Tagen einen Förderbescheid von 1.167602 Euro an Bürgermeister Marko Bias. Insgesamt werden 48 Stellplätze mit Stromversorgung erstellt, darüber hinaus wird es eine Stellfläche für Zelte geben. Im Sozial- und Verwaltungsgebäude werden die dringend notwendigen Toiletten und Duschen entstehen. „Von diesem Gebäude profitieren wir natürlich auch bei unseren Rennveranstaltungen. Hier wird zukünftig auch die Presse ihren Platz finden. Damit wird gleichzeitig der Weg frei, dass im ehemaligen Start und Zielgebäude ein Museum über unsere Rennstrecke entstehen kann“, informiert Michael Dangrieß, der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft.

Foto: Dangrieß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.