Es geht wieder los – 2. Thüringer Motorsport Meeting

Für den sportlichen Saisonauftakt auf dem Schleizer Dreieck laufen die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren. Vom 13. bis 15. Mai werden für das 2. Thüringer Motorsport Meeting die Ampeln auf der Traditionsrennstrecke auf Grün geschaltet.

Seine Premiere erlebte das Thüringer Motorsport Meeting 2019. Mit einer bunten Mischung aus klassischen und modernen Motorrädern konnte die Veranstaltung nahezu jeden Geschmack bedienen. Eine Wiederholung erschien also nur die logische Konsequenz.

Beim Thüringer Motorrad Pokal in den Klassen Superbike Open und Supersport Open wird bei den lizenzfreien Rennen jeweils der Titel „Schnellster Thüringer“ vergeben. Die Veranstaltung werden auch eine ganze Reihe an einheimischen Piloten, vornehmlich für Testzwecke, bereichern. Die Liste ist mit Julian Puffe, Chris und Troy Beinlich, Micky Winkler, Thomas Walther, Sebastian Frotscher, Mario Paura und Uwe Elschner erfreulicherweise sehr lang. Die sich nur selten bietende Chance, auf der Naturrennstrecke ungestört schnelle Runden drehen zu können, werden sich auch zahlreiche andere IDM-Fahrer nicht entgehen lassen. Die Anwesenheit von einigen Deutschlands schnellsten Rennfahrern, die für die IDM im Juli testen werden, wird das ohnehin anspruchsvolle Niveau des Events nochmals wachsen lassen.

Die Seitenwagenfraktion darf auf dem Dreieck natürlich nie fehlen. Die International Sidecar Trophy bietet jedem die Möglichkeit, vom Neueinsteiger bis zum gestandenen Dreiradartisten bezahlbaren Rennsport zu betreiben. Unter den Teilnehmern sind auch die äußerst klangvollen Namen von Tim Reeves und dem Brüderpaar Tom und Ben Birchall zu finden. Die multiplen Weltmeister wollen sich in Schleiz für ihre Tourist Trophy Auftritte auf der Isle of Man warmfahren. Auch die amtierenden deutschen Seitenwagenmeister Josef Sattler und sein Triebeser Copilot Luca Schmidt haben ihre Teilnahme fest eingeplant.

Einst Hightech, heute Youngtimer mit legendärem Nimbus. Mit ihren luftgekühlten Big-Four-Bikes wartet die Interessengemeinschaft Classic Superbikes mit rustikal kernigen Motorsport auf.

Perfekt eingebettet in das 2. Thüringer Motorsport Meeting treffen sich historische Motorräder der Baujahre 1965 bis 1990 für gemeinsame Trainingsfahrten auf dem Schleizer Dreieck.

Zeitplan 2. TMM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.