Es ist angerichtet – alle Infos zur IDM auf dem Schleizer Dreieck

Die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM) und das Schleizer Dreieck: Das passt einfach zusammen. Für die Serie, aber auch für die Rennstrecke, die Stadt Schleiz und für die ganze Region stellt das Zusammenkommen einen jährlichen Höhepunkt dar. Bei keinem anderen Meisterschaftslauf des Championats ist das Interesse der Fans größer als in Schleiz. Das Dreieckrennen wiederum stellt Jahr für Jahr eine der zuschauerreichsten Sportveranstaltungen in Thüringen dar.

Das Dreieckrennen darf man mit ruhigen Gewissen als Kult beschreiben. Dass dem so ist, dafür tragen neben der langen Tradition vor allem die unermüdlichen rührigen Macher Sorge. Und die haben auch dieses Jahr wieder einiges in die Veranstaltung packen können. Kult ist auch der Buchhübel. Neben der überragenden Sicht auf den dortigen Tribünen ist in erster Linie der Zeltplatz gemeint. Der wird sich für drei Tage wieder in eine unermüdliche Partymeile verwandeln. Am Samstagabend sorgt nach der Vorstellung einiger Rennfahrer die schon legendäre Polesetterparty im dortigen Festzelt für ausgelassene Stimmung.

Mit Stimmung kennt sich auch Sebastian Krenz aus. Der Sieger von „The Voice of Germany“ stammt aus der Region und unterstützt das Pößnecker Beinlich Racing Team. In deren Zelt im Fahrerlager wird der Sänger am Sonntag nach dem Warm-Up eine Autogrammstunde geben.

Gleich fünf Weltmeister, darunter zwei amtierende, werten in diesem Jahr die Veranstaltung auf dem Schleizer Dreieck ordentlich auf. Mit Marc-Reiner Schmidt gibt der aktuelle Supermoto-Weltmeister ein Gastspiel in der IDM Superbike. Ein elitäres Feld wird es in der IDM Sidecar zu bestaunen geben. Die amtierenden Weltmeister Schlosser/Fries (CH) geben in Schleiz genauso ein Gastspiel wie die ehemaligen Champions Bennie Streuer (NL) und der Finne Pekka Päivarinta, die sich allesamt mit dem Platzhirsch und multiplen Weltmeister Tim Reeves (GB) messen werden müssen.

Zeitplan IDM Schleizer Dreieck

 

Die Wege zu den Tickets

Bestellung per Mail:

Sendet einfach eine Mail an tickets.msc.schleizer.dreieck@gmail.com mit eurem Name, Anschrift und Anzahl der Tickets. Anschließend erhaltet ihr eine Mail mit allen Infos zum Ablauf und den Kontodaten. Nach eingegangener Überweisung werden die Tickets per Post zugesendet. Ähnlich funktioniert es auch über das Kontaktformular auf der Homepage https://www.msc-schleizer-dreieck.de/

Kosten: 35 Euro pro Wochenendticket plus 2,50 Euro Versand und Handlinggebühr pro Bestellung.

Der Vorverkauf endet in den Vorverkaufsstellen am Donnerstag, den 21. Juli 2022 um 18 Uhr. Bei Bestellungen per Mail oder Homepage endet der VVK bereits am Sonntag, 17. Juli 2022 um 18 Uhr.

Kauf der Tickets in den Vorverkaufsstellen in Schleiz während der regulären Öffnungszeiten:

• Motorradbekleidung Jürgen Hartelt, Hofer Straße 3 in 07907 Schleiz

• Stadtinformation “Alte Münze” in Schleiz auf dem Neumarkt

• Autohaus Hammerschmied, Oettersdorfer Straße 54 in 07907 Schleiz

Preis: 35 Euro pro Wochenendticket

Hier nochmal alle Preise im Überblick

Wochendticket im Vorverkauf – 35,00 €

(bis Donnerstag, um 18 Uhr)

Freitag Eintritt frei

Samstag

Erwachsene: 25,00 €

Ermäßigt: 20,00 €

Kinder/Jugendliche bis 17 Jahre: frei

Sonntag

Erwachsene: 30,00 €

Ermäßigt: 25,00 €

Kinder/Jugendliche bis 17 Jahre: frei

Wochenendtickets an der Tageskasse

Erwachsene: 40,00 €

Ermäßigt: 30,00 €

Schwerbehinderte (mehr als 50 %) sowie eine Begleitperson erhalten einen ermäßigten Preis.

Alle Tickets sind inkl. freien Zutritt zum Fahrerlager.

Camping-Tickets gibt es ausschließlich vor Ort.

Natürlich wird es auch jederzeit Tickets vor Ort an den entsprechenden Einlasstoren geben.

Wer am Samstag 16. Juli um 8 Uhr im Fahrerlager beim Arbeitseinsatz des MSC tatkräftig mit anfasst, der wird mit einem Helferticket für das IDM-Wochenende entlohnt.

Der MSC Schleizer Dreieck sucht für die Veranstaltung weiterhin Sportordner.

Bei Interesse ist die Kontaktaufnahme per Email (msc.schleizer.dreieck@t-online.de) am einfachsten.

Wer nicht vor Ort sein kann, dem sei der Livestream der Rennen auf http://www.idm.de/ nahegelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.